CBC, CBD, CBG, CBN, THC…?

Alle zählen zur Gruppe der Cannabinoide und sind in der Hanfpflanze sehr reichlich vertreten: mehr als 100 verschiedene wurden bisher gefunden.

Das Tolle an diesen Cannabinoiden ist, dass sie ganz wunderbar an Rezeptoren des menschlichen und tierischen Endocannabinoidsystems andocken und so ihre unterschiedlichen Wirkungen entfalten können. Jedes Cannabinoid hat seine eigene  Wirkung.

CBC (Cannabichromen) besitzt eine antibiotische Wirkung gegenüber Bakterien, die gegen viele herkömmliche Antibiotika resistent sind. Es ist nicht berauschend, unterstützt die schmerzlindernde Wirkung des THC und beruhigt.

CBD (Cannabidiol) ist wohl eines der bekannteren Cannabinoide, es hat eine beruhigende und schmerzlindernde Wirkung und ist nicht berauschend.

CBG (Cannabigerol) ist ebenfalls ein Cannabinoid und es scheint sehr wirksam gegen diverse Krebsarten ohne berauschend zu sein.

CBN (Cannabinol) entsteht aus gealtertem THC, ist aber im Gegensatz dazu nicht berauschend sondern besitzt eher beruhigende Eigenschaften.

THC (Tetrahydrocannabinol) ist für seine berauschende Wirkung berühmt und berüchtigt, ist aber auch schmerzlindernd. Deshalb ist der THC-Gehalt in Pflanzen und Produkten streng reglementiert. In Deutschland darf nicht mehr als 0,2 % THC enthalten sein. Dieser winzige Anteil ist allerdings wichtig, denn auch eine so geringe Menge THC unterstützt die Aufnahme von anderen Cannabinoiden im Körper.

#hanf #hanfliebe #hanfwissen #cbc #cbd #cbg #CBN #thc #cannabinoïde #hallomosbach #mosbachbaden #diedesheim

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: